Gardinen Kinderzimmer

Um ein Kinderzimmer freundlich und auch kindgerecht zu gestalten, scheuen viele Eltern keine Kosten und Mühen. Neben dem passenden Mobiliar gehören auch Heimtextilien in das Kinderzimmer, um dieses gemütlich und wohnlich zu gestalten. Hierzu gehören auch die gardinen kinderzimmer. Die gardinen kinderzimmer sind einerseits Mittel zum Zweck, sie müssen gegebenenfalls das Zimmer abdunkeln können. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn das Kind gerne früh aufwacht und insbesondere dann wach wird, wenn die Sonne in das Zimmer scheint. Das können gardinen kinderzimmer verhindern. Sie dunkeln den Raum gerade in den hellen Sommermonaten derart ab, dass das Kind ausreichend langen Schlaf findet. Gerade wenn keine Rollläden vorhanden sind, dann wird die Funktion des Abdunkelns durch die gardinen kinderzimmer vollständig übernommen.

Neben dem Zweck des Abdunkelns sollen gardinen kinderzimmer auch andere Aufgaben übernehmen. Sie sind nicht nur Mittel zum Zweck, sondern auch Dekoration. Tagsüber, wenn die gardinen kinderzimmer geöffnet sind, dann werden die gardinen kinderzimmer nicht mehr länger funktional genutzt, sondern sie sollen auch gut aussehen und stilistisch in das Kinderzimmer passen. Einerseits sollten sie, um tatsächlich abdunkeln zu können, relativ dunkle Farben und keine hellen Cremetöne haben. Andererseits drücken dunkle Farben, machen den Raum optisch kleiner und wirken unfreundlich. Zudem mögen Kinder bunte, grelle und auffällige Farben. Ist das Kind bei der Wahl der gardinen kinderzimmer alt genug um eigene Wünsche zu äußern, dann kann der Geschmack des Kindes durchaus bei der Wahl der gardinen kinderzimmer mit einbezogen werden. Jedoch ist neben dem Geschmack des Kindes auch die Qualität des Stoffes zu berücksichtigen. Dieser darf nicht zu fest, aber auch nicht zu dünn sein. Gerade etwas dickere Baumwollstoffe eigenen sich besser als Satin oder ähnlich dünne und weich fallende Kunststofffasern. Bei der Wahl der gardinen kinderzimmer sollte zwar einerseits falls möglich der Geschmack des Kindes berücksichtigt werden, andererseits sollte vonseiten der Eltern auf die Funktionalität geachtet werden. Ein zu fester Stoff, der sich nur schwer zu- und aufziehen lässt, eignet sich genauso wenig wie gardinen kinderzimmer, die sehr dünn sind und somit auch schnell reißen können.

Bei der Wahl der passenden gardinen kinderzimmer ist neben der Qualität und Funktionalität auch auf die Sicherheit zu achten. Gerade bei gardinen kinderzimmer sollte darauf geachtet werden, dass diese eben nicht bis zum Boden reichen. Sie sollten bei Kleinkindern so hoch hängen, dass diese beim Krabbeln oder ersten Laufversuchen nicht danach greifen können. Zudem empfiehlt es sich bei gardinen kinderzimmer nicht, diese an einer Gardinenstange zu befestigen. Diese könnte bei wilden Spielen oder bei einem reflexartigen Greifen nach der Gardine herunter fallen und auf das Kind stürzen. Eine sichere Möglichkeit gardinen kinderzimmer aufzuhängen sind Gardinenleisten. Diese können im Bauhandel in der gewünschten Größe erworben werden und werden in die Decke eingeschraubt. In die Leiste kommen die Haken, an denen sich die Gardinen befinden. Das verhindert zwar nicht ein Abreißen der Gardinen, wenn das Kind danach greift, aber es verhindert, dass eine Holz- oder Metallstange mit herabfällt. Dem Kind sollte, wenn es alt genug ist, der Umgang mit den gardinen kinderzimmer gezeigt werden, sodass ein sicherer Umgang möglich ist.

Incoming search terms:

  • freundliches kinderzimmer